Projekte & Planungen

GeoPfad – erdgeschichtlicher Zeitpfad am
Markkleeberger und Störmthaler See

Zwischen Markkleeberg und Störmthal erstreckt sich das längste, je aufgenommene geologische Profil der Welt. Eine Milliarde Jahre Erdgeschichte konnten die Forscher während des Kies- und Braunkohlenabbaus sowie der Bergbausanierung hier nachweisen. Die in Markkleeberg-Ost gefundenen Feuersteinartefakte, die ältesten ca. 280.000 Jahre alt, ordnen Markkleeberg in die weltweit wichtigsten archäologischen Fundstellen ein. Schaber, Klingen, Messer und die Spuren altsteinzeitlicher Werkzeugproduktion sind der früheste Nachweis für Menschen auf dem Gebiet des Freistaates Sachsen.

Auf über 14 Kilometer fordern seit 2012 sechzehn übermannshohe Stelen zum Eintauchen in die Erd- und Menschheitsgeschichte heraus und sind als neue Landmarken am Seenverbund unverkennbar. Der Geopfad erstreckt sich entlang der markanten Hochböschung am Nordostufer beider Seen von der Seepromenade am Markkleeberger See bis zum Hafen Gruna am Störmthaler See und tangiert dabei auch den Gewässerverbund und den Bergbau-Technik-Park.

Grafiken: Seecon Ingenieure GmbH im Auftrag der LMBV mbH

Mittels anspruchsvoller 2-D- und 3-D-Grafik ist es gelungen, wissenschaftliche Erkenntnisse allgemeinverständlich zu präsentieren. Thematisch in sich abgeschlossen, erzählen die 3,30 Meter hohen Infostelen über die weltbekannte archäologische Fundstätte in Markkleeberg, über das Vordringen der Nordsee bis in unseren Raum sowie über spektakuläre Funde. Auch Seebesucher, die sich bisher nicht für Geologie und Archäologie interessierten, werden durch den GEOPFAD am Markkleeberger und Störmthaler See eine Bereicherung ihres Aufenthaltes erfahren.

Als weiterer Baustein wurden im Jahr 2013 der "geologische Schichtenstapel" in der Auenhainer Bucht und zwei geologische Fenster am Störmthaler See realisiert. Die Weiterentwicklung des GEOPFADs mit Zeitstrahl, Findlings- und Natursteingarten ist geplant und wird von den Kommunen Markkleeberg und Großpösna Stück für Stück realisiert.

Exkursionen auf dem GEOPFAD und Vorträge bietet der Verein Erdgeschichte im Südraum Leipzig e.V. an, der als Initiator des Projekte beide Kommunen fachlich unterstützt.

Text: Stadt Markkleeberg

Betreiber Markkleeberger See:
EGW Entwicklungsgesellschaft für Gewerbe und Wohnen mbH
Tel.: (034297) 708-0
Leipziger Neuseenland